chinabooks.ch deutsche Version NPCRI deutsche Version NPCRI deutsche Version NPCRI
  Startseite » Katalog » DVD und BD Filme » regionale Herkunft » Festlandchina » 47.0123 Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Kategorien
NEW (56)
ERSCHEINT IN KÜRZE (13)
Highlights 2015-2020 (56)
Nobelpreisträger Mo Yan (20)
Bücher-> (9475)
Hörbücher-> (124)
DVD und BD Filme-> (915)
  Blu-ray Disc (BD) (9)
  Kung Fu & Taiji-> (223)
  TCM (33)
  Über China/Dokumentarfilme (130)
  Spielfilm-Genre-> (258)
  bekannte Regisseure-> (40)
  bekannte Schauspieler-> (66)
  Chinesisch Lern-DVD (1)
  Kabarett (4)
  Kunst (1)
  Theater und Oper (4)
  regionale Herkunft-> (146)
    Festlandchina (91)
    Hongkong (17)
    Taiwan (38)
    Andere
Kung Fu & Taiji-> (258)
Musik-> (23)
Software (48)
Sprachcomputer (1)
Texterkennungsgeräte (3)
Kunstdrucke / Reproduktionen (10)
Newsletter (23)
Neue Produkte Zeige mehr
张晶 Zhang Jing: 隐山梦谈 第二卷 In tiefen Wäldern Träumen lauschen - Band 2 (deutsche Sprachausgabe)<br>ISBN: 978-3-905816-88-4, 9783905816884
张晶 Zhang Jing: 隐山梦谈 第二卷 In tiefen Wäldern Träumen lauschen - Band 2 (deutsche Sprachausgabe)
ISBN: 978-3-905816-88-4, 9783905816884

17.50CHF
Informationen
Zahlungsweise
Liefer-und Versandkosten
Privatsphäre und Datenschutz
Unsere AGB's
Kontakt
Links
chinesische Sprachschulen

Weitere Links

Follow US
Facebook

Walking on the wild side

ISRC: CN-A14-06-0162-0
[47.0123]
9.00CHF



Walking on the Wild Side 赖小子
Sprache: Mandarin (Shandong-Dialekt)
Untertitel: Chinesisch


Kurzinhalt

Der Film, der am Filmfestival von Rotterdam 2006 den goldenen Tiger gewann, spielt in der ärmlichen Provinz Shandong. Er erzählt die Geschichte einer Gruppe von Jugendlichen, die aus Angst vor der Polizei von zu Hause weglaufen, nachdem sie einen anderen Jugendlichen in einer Schlägerei lebensgefährlich verletzt haben.
 

Ausführliche Rezension

Eine Rezension von Fortunat Reiser

Das Cover mit einem zornigen, eine Eisenstange schwingenden jugendlichen Delinquenten sowie die programmatische Überschrift zum Film (青春与逃亡哪个更残酷!) versprechen ein ebenso brutales wie pessimistisches kleines Meisterwerk, zumal der Streifen im Jahre 2006 an den Filmfestspielen in Rotterdam sowie in Hongkong als bester Film ausgezeichnet worden sein und an mehreren anderen im Wettbewerb gestanden sein soll. Die junge Generation chinesischer Filmemacher sei in den letzten Jahren vermehrt ins Rampenlicht der europäischen Filmfestival- und kritikerszene gerückt worden und der vorliegende Film habe dem damals gerade einmal 26-jährigen Regisseur als Erstlingswerk auf einen Schlag einen hohen Bekanntheitsgrad beschert. (sina.com) Auf dieser Internetsite gibt es übrigens noch weitere interessante Details zum Film. Im selben Jahr wurde er in einem Hamburger Filmfestival zum chinesischen Film aufgeführt und im dazugehörigen Programmheft findet sich der folgende, sehr aufschlussreiche Eintrag: „Autobografisch gefärbter Film über die Hoffnungslosigkeit des Lebens in einer chinesischen Bergwerksstadt, in der die Einkehr der Marktwirtschaft zu Depressionen und Gesetzlosigkeit führt und die eingeschworene Freundschaft dreier Jungen bedroht. Der Regisseur Han Jie wuchs im Nordwesten Chinas in der Provinz Shanxi auf. 1992, als er 12 Jahre alt war, kam die Provinz unter den Einfluss der Marktwirtschaft. Kleine Kohleminen schossen wie Pilze aus dem Boden. Die meisten Minen wurden von privaten Unternehmen betrieben, die wenig Aufmerkamkeit auf die nötigen Sicherheitsstandards richteten. Die Strassen, in denen Han seine Jugend verbrachte, wurden, dank des Staubes, der die Luft verpestete, langsam aber sicher immer grauer. Die Gesetzlosigkeit, die die Minen umgab, breitete sich bis in die Schule, die er besuchte, aus. Eine Jugendgang, von einem gewissen Xiaosi angeführt, machte seine tägliche Runde, und der junge Han war ein willkommenes Opfer. Er traute sich nicht, das Messer, das er in seiner Jacke verborgen hatte, zu benutzen. Es war sein Cousin Xiping, der schliesslich Xiaosi und seiner Gang eine Lektion erteilte, aber dann musste er flüchten. Die folgende harte Realität stellte die eingeschworene Gemeinschaft auf eine harte Probe. Han Jie porträtiert diese persönlichen Erfahrungen in seinem ersten abendfüllenden, dokumentarischen Spielfilm. Die drei Jugendlichen, die sich im Film gegenseitig ewige Treue geschworen haben und von einer besseren Zukunft träumen, müssen es schliesslich mit einem Leben aufnehmen, das nicht über die elende Existenz ihrer Eltern hinausgeht.“ (http://www.metropoliskino.de/media/chinesisches_kino.pdf)

Die Anfangssequenzen kommen, vom gemütlichen Spiel einer Mundharmonika im Hintergrund begleitet, recht beschaulich daher: Dargestellt wird der wortwörtlich graue Kohleminenalltag irgendwo im Nordwesten Chinas, eingefangen offenbar in der Art einer Dokumentation, womöglich mit einer Handycam. Das leicht melancholische Titellied lässt nichts Gutes erahnen und die Jugendlichen, um die es sich dann drehen soll, sprechen äusserst undeutlich und zeitweise ganz und gar unverständlich, was u. a. an ihrer regionalen Herkunft liegen mag. In den ersten Minuten wird bereits ein wenig Roadmovie-feeling vermittelt. Die Gegend, in der sie leben, ist tatsächlich enorm trostlos, dreckig und heruntergekommen – keine günstigen Bedingungen für einen allfälligen gesellschaftlichen Aufstieg also. Sogar die wenigen Gewässer, die gelegentlich ins Blickfeld gerückt werden, sind nur kleine, erbärmliche und hoffnungslos verseuchte Rinnsale. Die Umgangsformen der Jugendlichen sind dementsprechend rau – heftige Streitigkeiten, Vergewaltigungen, Diebstahl, Schutzgelderpressungene und brutale Schlägereien stehen an der Tagesordnung. Der triste Alltag in der Schule wiederspiegelt die allgemeine Hoffnungs- und Trostlosigkeit sowie die Aussichtslosigkeit, aus dieser Welt zu entfliehen. Schnell kommt es zu einer üblen Gewaltsszene, die den Film bzw. die Geschichte erst so richtig ins Rollen bringt und die Tragödie ihren Lauf nehmen lässt. Der Inhalt der Gespräche aller Akteure beschränkt sich weitgehend auf einige Schimpfwörter sowie ein generelles Herumfluchen. Auf ihrer Flucht vor dem Gesetz treffen die drei jugendlichen Antihelden auf einen obdachlosen Penner, der sich dem Anschein nach als Schamane betätigt – ein Zeichen für die grundsätzliche Rückständigkeit und den tief verwurzelten Aberglauben der einfachen und unterprivilegierten Chinesen? Zwischendurch wird eine Nachrichtensendung eingeblendet, welche die bedrückende Meldung vom Unfalltod mehrer in der Ortschaft beschäftigten Minenarbeiter vermeldet. Ein Beispiel für die bemerkenswerte Dynamik und die hohe Geschwindigkeit der Ereignisse des Films: Nach dem bösen Erwachen als Diebstahlopfer finden die zwei verbliebenen Jugendlichen schnell Trost, indem sie ihrerseits etwas Geld und einen Pistole stehlen können. Der darauffolgende nervöse Discobesuch wirkt dann noch einmal symptomatisch für den kurzlebigen Lebenswandel unserer beiden Antihelden, bevor die Hauptfigur dann schliesslich und letzten Endes in einem missglückten Raubversuch den letzten Kumpanen aus Versehen selbst tot schiesst!

Die lebendige Darstellung die Ereignisse sowie die auf eine sehr realistisch wirkende Art und Weise an das Geschehen „herangehende“ Kameraführung sind neben der hohen Dichte und Geschwindigkeit des Plots die Stärken dieses bemerkenswerten Films. Abzüge gibt es für das zeitweise etwas unnatürliche und leicht künstlich wirkende Zusammenspiel der Schauspieler sowie die etwas gar übertrieben und plakative Darstellung des aussschweifenden und nihilistischen Lebenswandel der jungen Delinquenten: An einer Stelle geht’s vom Esstisch im Parterre eines Restaurants in alkoholisiertem Zustand direkt rauf ins Puff zum fröhlichen Rudelbumsen und Momente später – wegen eines versuchten Autodiebstahls und der darauf folgenden Schlägerei - zurück auf die Strasse. Damit wird der Bogen doch einige Male überspannt, weswegen hier und da ein wenig Mässigung gut getan hätte.

Note: 5





《赖小子》讲述了北方某小镇的三个20岁左右的小混混,一次暴力事件后,三人误以为失手杀人,于是展开了他们的逃亡之路……旅途中,三兄弟各奔前程,慌乱中,男主角“喜平”用偷来的手枪打中了自己兄弟“流流”的胸口,几个月后喜平决定回乡投案自首,小镇警察告诉他,此地两年来从未有人被杀。影片直接有力地展现了当下中国青少年成长中的问题,并在影片中可找寻到导演的自传情怀。据导演介绍,剧本的灵感来源于儿时的记忆,在写剧本前,他还特意回山西老家看望了男主角“喜平”的原型人物,而如今的“喜平”已经过着平淡的生活,昔日出生入死的兄弟彼此早已失去了来往。扮演男主角“喜平”的就是一个曾进过看守所的犯罪少年。他是电影开机前三天导演从县城网吧里找来的,他的出演是对影片最生动最有质感的诠释。

Best.Nr. 47.0123

Dieses Produkt haben wir am Samstag, 27. Januar 2007 in unseren Katalog aufgenommen.
Bewertungen
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft:
Mingjia song mingpian - Xiandai wenxue pian (Prominente lesen berühmte Gegenwartsliteratur - Hörbuch, MP3-Version)<br>ISBN:7-900090-71-1, 9787900090713
Mingjia song mingpian - Xiandai wenxue pian (Prominente lesen berühmte Gegenwartsliteratur - Hörbuch, MP3-Version)
ISBN:7-900090-71-1, 9787900090713
The Sun Also Rises
The Sun Also Rises
Ye Wen 2: Zongshi chuanqi<br>ISBN:978-7-7989-7332-7, 9787798973327
Ye Wen 2: Zongshi chuanqi
ISBN:978-7-7989-7332-7, 9787798973327
The Equation of Love and Death
The Equation of Love and Death
Alai : Chen ai luo ding<br>ISBN:7-02-002556-0, 7020025560
Alai : Chen ai luo ding
ISBN:7-02-002556-0, 7020025560
Su Tong: Qiqie chengqun<br>ISBN:7-5321-2722-2, 7532127222
Su Tong: Qiqie chengqun
ISBN:7-5321-2722-2, 7532127222
Yu Hua: Huozhe<br>ISBN:7-5321-2594-7, 7532125947, 9787532125944
Yu Hua: Huozhe
ISBN:7-5321-2594-7, 7532125947, 9787532125944
Alai : Chen ai luo ding (Hörbuch, MP3-Version)<br>ISBN:7-900413-24-3, 7900413243
Alai : Chen ai luo ding (Hörbuch, MP3-Version)
ISBN:7-900413-24-3, 7900413243
Bi Feiyu: Yumi<br>ISBN: 7-5063-3185-3, 7506331853, 9787506331852
Bi Feiyu: Yumi
ISBN: 7-5063-3185-3, 7506331853, 9787506331852
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Sprachen
Deutsch English Chinesisch
Warenkorb Zeige mehr
1 x In Love We Trust
7.70CHF
Benachrichtigungen Zeige mehr
BenachrichtigungenBenachrichtigen Sie mich über Aktuelles zu diesem Artikel Walking on the wild side
ISRC: CN-A14-06-0162-0
Bewertungen Zeige mehr
Bewertung schreibenBewerten Sie dieses Produkt!

Copyright © 2022 chinabooks.ch
Bestellungen über www.chinabooks.ch , bestellen@chinabooks.ch und Telefon 0041 (0)43 540 40 77